Winterfahrt über das Paderborner Land

Veröffentlicht
Ballon Paderborn; Ballon Hamm, Kraftwerk Hamm

Heute Morgen trafen wir uns um neun Uhr zu einer kalten Ballonfahrt über das Paderborner Land. Da der Wind uns bei einem Start in Paderborn zu einer Landung auf dem Truppenübungsplatz Senne im Norden von Paderborn gezwungen hätte, fuhren wir nach Verlar, um von dort zu starten. Bei knapp -8 °C machten wir den Ballon startklar und hoben zu einer tollen Fahrt ab. Die Fernsicht war mit fast 80 km in jede Richtung überwältigend. Direkt nach dem Start konnten wir Geseke, Salzkotten und Paderborn ganz klar erkennen. Die Fahrt ging langsam Richtung Norden auf Mantinghausen zu. Dort erreichten wir auch unsere maximale Fahrthöhe an diesem Tag von knapp 900 m. So weit oben konnte man bis ins Sauerland und über den Teutoburger Wald gucken. Selbst Dortmund konnte man in der Ferne erblicken. Nach ca. 70 Minuten landeten wir auf einer gefrorenen Wiese am Alberssee zwischen Mettinghausen und Lipperbruch.